BIBIANA BEGLAU

Seit dem Beginn ihrer Karriere arbeitet Bibiana Beglau mit Regisseuren, die das Theater und den Film der Gegenwart prägen. Sie erlangte internationale Anerkennung für die Hauptrolle in Volker Schlöndorffs Spielfilm ‚Die Stille nach dem Schuss’ und wurde mehrfach für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet, darunter mit dem Silbernen Bären der Berlinale, dem Ulrich-Wildgruber-Preis sowie dem Adolf-Grimme-Preis. Neben ihren Theater Engagements an allen wichtigen deutschsprachigen Bühnen spielt Bibiana Beglau in vielen großen Film- und Fernsehproduktionen. Sie ist Mitglied der Akademie der Künste und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. 

AUSZEICHNUNGEN

2017
Deutscher Hörbuchpreis, Beste Interpretin, „Die Unglückseligen“ von Thea Dorn

2017
Notte delle Stelle, Premio Bacco, Herausragende künstlerische Leistung

2015
Berufung in die Akademie der Künste für ihren Beitrag zur Kunst der Gegenwart

2015
Berufung in die Bayerische Akademie der Schönen Künste für ihren Beitrag zur Kunst der Gegenwart

2015
Deutscher Theaterpreis für „Faust“, Darstellerin/Darsteller des Jahres

2012
Kurt-Meisel-Preis für herausragende darstellerische Leistungen

2007
Adolf Grimme Preis für Beste Darstellerin in „Unter dem Eis“ von Aelrun Goette

2000
Ulrich Wildgruber Preis

KINO (AUSWAHL)

2016
Luna, Regie: Khaled Kaissar

2015
Die Habenichtse, Regie: Florian Hoffmeister

2014
Axel der Held , Regie: Hendrik Hölzemann

2010
Der letzte Angestellte, Regie: Alexander Adolph

2008
Was Du nicht siehst, Regie: Wolfgang Fischer

2006
Das Leuchten, Kurzfilm, Regie: Krystof Zlatnik

2005
Unterm Eis, Regie: Aelrun Goette

2004
3 Grad kälter, Regie: Florian Hoffmeister
Locarno Silberner Leopard

2003
Der neunte Tag, Regie: Volker Schlöndorff

2003
Kammerflimmern, Regie: Hendrik Hölzemann

2000
Birthday, Regie: Stefan Jäger
Internationales Filmfestival Seoul, grosser Preis
Max Ophüls Preis, Publikumspreis

1999
Die Stille nach dem Schuss, Regie: Volker Schlöndorff

FERNSEHEN (AUSWAHL)

2017
Sieben Stunden, Regie: Christian Görlitz

2017
Dunkelmoor, Regie: Brigitte Bertele

2016
Der Alte – Kein Entrinnen, Regie: Johannes Grieser

2016
Unter Verdacht – Die Guten und die Bösen, Regie: Johannes Grieser

2015
Neid ist auch keine Lösung, Regie: Tobi Baumann

2015
Letzte Spur Berlin – Gefrierpunkt, Regie: Maris Pfeiffer

2015
Über Barbarossaplatz, Regie: Jan Bonny

2014
Schuld – Der Andere, Regie: Maris Pfeiffer

2014
Tatort – Der sanfte Tod, Regie: Alexander Adolph

2014
Die Abrechnung, Regie: Dror Zahavi

2013
Der Kriminalist – Tod im Paradies, Regie: Christian Görlitz

2013
Mord am Höllengrund, Regie: Maris Pfeiffer

2013
Unter der Haut, Regie: Friedemann Fromm

2013
Die Liebe unserer Eltern, Regie: Thomas Szabo

2013
Helmut Schmidt – Lebensfragen, Regie: Ben von Grafenstein

2012
Zappelphilipp, Regie: Connie Walther
FIPA d’Or, „Bester Fernsehfilm“

2009
Gier, Regie: Dieter Wedel

THEATER (AUSWAHL RESIDENZTHEATER)

2018-17
Howl, Regie: Angela Obst

2018-17
Phädras Nacht, Regie: Martin Kušej

2018-14
Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, Regie: Martin Kušej

2018-14
Faust, Regie: Martin Kušej

2018-12
Die bitteren Tränen der Petra von Kant, Regie: Martin Kušej

2017-13
Zement, Regie Dimiter Gotscheff

2016-13
Reise ans Ende der Nacht, Regie: Frank Castorf